Produktion

Die Produktion von Tomaten

Wie schon mehrfach erwähnt, produzieren wir unsere Tomaten ausschließlich unter Glas. Das bringt viele Vorteile mit sich. So können z.B. fast alle Einflussfaktoren, die das Wachstum unserer Pflanzen begünstigen, eingestellt werden. Über einen Computer lassen sich  beispielsweise Nährstoff- und Wärmezufuhr, Belüftung oder Wasser- und CO2-Versorgung zentral steuern.

Pflanzbeginn ist bei uns für alle Kulturen Ende Februar. Dann werden sie als kleine Pflanzen auf Steinwollwürfeln angeliefert und direkt auf Steinwollmatten gesetzt. Über sogenannte Tropfer werden sie mit allem versorgt, was eine junge Pflanze so braucht. Und das sind vor allem Wasser und Nährstoffe. 

Während des gesamten Wachstumsprozesses werden unsere Gärtner von einem holländischen Anbauberater unterstützt.

Dieser überprüft in einem Abstand von 14 Tagen den Zustand der Pflanzen und optimiert gemeinsam mit unseren Mitarbeitern die Einstellungen der Computeranlage, um ein ideales Wachstum der Pflanzen zu ermöglichen.

Bei uns ist jeder Mitarbeiter für eine gewisse Anzahl von Reihen zuständig, deren Pflanzen durch ihn vom Eintopfen bis hin zur Ernte betreut werden. Die Arbeiten, die während der Wachstumsphase anfallen - z.B. das Geizen oder Wickeln - werden von dem Mitarbeiter durchgeführt, der die "Patenschaft" für die Pflanzen übernommen hat.

Aber nicht alle Arbeiten können durch unsere fleißigen Helfer übernommen werden. Die entscheidenste Aufgabe bei unseren Tomaten haben wir ausgelagert und lassen sie von "externen Mitarbeitern" erledigen. Die Bestäubung der Tomatenblüten erfolgt in unseren Gewächshäusern mittels Hummelvölkern. Diese emsig fliegenden Tierchen sind so auf ihre Arbeit fixiert, dass es sie nicht einmal stört, wenn die Belüftungsklappen für ein besseres Klima sorgen.

Kurze Zeit später sind an den Pflanzen bereits die ersten Fruchtansätze zu sehen. Bei den Gurken kann man täglich zusehen, wie sie wachsen. Vom Einpflanzen bis zur Ernte vergehen hier ca. 6 Wochen. Bei den Tomaten können nach ca. 8 - 10 Wochen die ersten roten Früchte geerntet werden.

Direkt nach der Ernte kommen die Gurken in die Packstation, wo sie nach Gewicht kalibriert und von Hand verpackt werden. In Kartons zu 12 Stück machen sich die Gurken dann auf den Weg zu Ihnen.

Die Tomaten werden in verschieden großen Rispen oder die normalen runden Tomaten bei einem Durchmesser von 47 - 57 mm geerntet. Unsere Strauch-Cherry-Tomaten dürfen bei 8 - 10 Tomaten je Rispe das Gewächshaus verlassen. Die Rispentomaten, die natürlich größer und demzufolge auch schwerer sind, werden bereits bei 4 - 6 Tomaten je Rispe geerntet. Unsere Tomaten werden hauptsächlich in Schalen zu verschiedenen Gewichten verpackt. Für Großkunden werden aber auch Abpackungen zu 5 kg bereit gestellt.